Aktuelles

Risiko während der Schwangerschaft: Valproat

Zur Behandlung von Epilepsie, aber auch bei bipolaren Störungen, Manien oder Migräne wird den Betroffenen seit Langem Valproinsäure verordnet. Bekannt ist dieser Wirkstoff unter den Produktnamen Leptilan Convulex, Orfiril, Valpro beta, Ergenyl. Valproat und seine verwandten Stoffe Natriumvalproat, Valproinsäure, Valproat-Seminatrium und Valpromid können sowohl allein als auch in Kombination mit anderen Arzneimitteln – abhängig von der Dosis - zu Anomalien bei Neugeborenen führen.

Die Hygiene-Empfehlungen des Robert Koch Institutes

In deutschen Krankenhäusern stellen Methicillin-resistente Staphylococcus aureus (MRSA) ein zunehmendes Problem dar.

Für Krankenhäuser, Alten- und Pflegheime und ambulante Pflegeunternehmen ist die Einhaltung von Hygienebestimmungen besonders wichtig. Zur Vermeidung von Gesundheitseinbußen bei den Patienten und Pflegebedürftigen oder sogar Todesfällen sollten die vom Robert Koch Institut entwickelten Standards eingehalten werden.

Die Symptome und die Therapie bei einer MRSA-Infektion

Der gefährliche MRSA-Krankenhauskeim taucht immer wieder in Kliniken und ist auf das Antibiotikum Methicillin resistent. Die sogenannten resistenten Keime tauchen bei Menschen und Tieren auf, aber auch in Käse oder Rohwurst. Krankheitserreger werden resistent gegen Antibiotika, weil wir diese in Partikeln mit unserer Nahrung aufnehmen, zum Beispiel im Fleisch von Geflügel, das mit Antibiotika behandelt wurde.

BGH stellt auch bei Krankenhausinfektionen klar: Klinik kann Darlegungslast bezüglich der eingehaltenen Hygienebestimmungen treffen

Bislang hatten Patienten in Fällen von Infektionen durch Krankenhauskeime erhebliche Schwierigkeiten, den Nachweis zu führen, dass die Hygienebestimmungen durch das jeweilige Krankenhaus auch eingehalten wurden. Krankenhäuser behaupten nach einer Infektion regelmäßig pauschal, diese sei trotz Einhaltung aller Hygienevorschriften schicksalshaft eingetreten. Bislang haben die Gerichte diesen Vortrag häufig für ausreichend gehalten und die Klagen zumeist abgewiesen. Dies könnte sich nunmehr ändern!

Haftungsfall Sauerstoffunterversorgung bei der Geburt (Asphyxie)

Als im Geburtsschadensrecht spezialisierte Anwälte überprüfen wir mögliche Ansprüche gegenüber dem jeweiligen Krankenhaus bzw. Arzt wegen Behandlungsfehler bei nicht rechtzeitig erkanntem Sauerstoffmangel oder unzureichender Aufklärung über eine bestehende Gefahrensituation.

Probleme mit Ihrer Bandscheibenprothese? Ihre Rechte auf Schmerzensgeld und Schadensersatz

Als geschädigtem Patienten können Ihnen sowohl Schmerzensgeldansprüche wie auch Ansprüche auf Ersatz der materiellen Schäden wie Haushaltsführungsschaden, Verdienstausfall etc. zustehen.

Rückenschmerzen als häufiges Leiden

Bruch Ihrer Hüftprothese oder Bruchrisiko? Wir prüfen Ihre Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche

Sollten Sie den Verdacht haben, dass in Ihrem Fall eine fehlerhafte Hüftprothese implantiert wurde oder sonstige Fehler bei der Operation erfolgt sind, prüfen wir Ihre möglichen Ansprüche gegenüber dem Hersteller aus Produkthaftung und dem jeweiligen Krankenhaus bzw. Arzt wegen Behandlungsfehler oder unzureichender Aufklärung. Als geschädigtem Patienten können Ihnen sowohl Schmerzensgeldansprüche wie auch Ansprüche auf Ersatz der materiellen Schäden wie Haushaltsführungsschaden, Verdienstausfall etc. zustehen.

Behandlungsfehler bei der Schwangerschaftsbetreuung oder Geburtshilfe / unzureichende Aufklärung – Ein Leitfaden für betroffene Eltern.

Sollten Sie den Verdacht haben, dass in Ihrem Fall während der Schwangerschaft oder beim Geburtsvorgang eine fehlerhafte Behandlung erfolgt ist, oder dass Sie unzureichend über bestimmte Risiken oder Behandlungsalternativen aufgeklärt wurden, sollten Sie Ihre möglichen Ansprüche gegenüber dem jeweiligen Krankenhaus bzw. Arzt wegen Behandlungsfehler oder unzureichender Aufklärung prüfen lassen.

Ranier Technology Bandscheibenprothesen – Hahn Rechtsanwälte vertritt betroffene Patienten

Das Ausmaß ist insgesamt noch gar nicht absehbar“, so Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann, die bereits betroffene Patienten vertritt. Nicht nur das Klinikum Leer bzw. dort behandelte Patienten sind betroffen. Im Norden hat beispielsweise auch die Imland Klinik Rendsburg Bandscheibenprothesen des Herstellers Ranier Technology Ltd. verwendet.

Fehlerhafte Bandscheibenprothesen des Herstellers Ranier Technology – Ihre Rechte auf Schadensersatz und Schmerzensgeld

Nach Angaben der Kaufmännische Krankenkasse in Hannover sollen über 11.000 Bandscheibenprothesen des britischen Herstellers Ranier Patienten eingesetzt worden sein. Die Ranier Technology Ltd. hatte im Februar und April 2014 zu einigen Chargen der Cadisc-L-Wirbelsäulenersatzsysteme eine dringende Sicherheitsmitteilung herausgegeben bzw. entsprechende Rückrufe veranlasst. Ein Nachlassen des Leistungsverhaltens der Bandscheibenprothese soll zwischen drei und vier Jahren nach der operativen Einsetzung eintreten.