Ranier Technology Bandscheibenprothesen – Hahn Rechtsanwälte vertritt betroffene Patienten

Das Ausmaß ist insgesamt noch gar nicht absehbar“, so Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann, die bereits betroffene Patienten vertritt. Nicht nur das Klinikum Leer bzw. dort behandelte Patienten sind betroffen. Im Norden hat beispielsweise auch die Imland Klinik Rendsburg Bandscheibenprothesen des Herstellers Ranier Technology Ltd. verwendet.

Ranier Technology hat bereits einige Chargen der Bandscheibenprothese Cadisc®-L im Jahre 2010 zurückgerufen, nachdem „bei in vitro-Langzeittests verschiedene Dinge beobachtet worden waren“ (Sicherheitsinformation von Ranier Technology Ltd. vom 13. Februar 2014)  Hahn Rechtsanwälte vertritt betroffene Patienten, die Schadensersatz und Schmerzensgeld unter anderem gegen das Klinikum geltend machen wollen.

Nehmen Sie unverbindlich für ein Erstgespräch unter der Telefon-Nr. 0421-246850 mit uns Kontakt auf.